Altersbedingte Atemwegsbeschwerden

Ständig ein trockenes Gefühl im Hals und in der Nase? Bereits im Alter von 40 Jahren beginnt der Körper seine Fähigkeit zu verlieren, Flüssigkeit zu speichern. Bedingt hierdurch leiden viele Menschen unter Atemwegsbeschwerden durch trockene Schleimhäute.

Die Beschwerden äußern sich durch:

  • eine trockene Nase mit Borken und Krustenbildungen
  • eine dauerhaft verstopfte Nase
  • Mundtrockenheit
  • Reizhusten
  • Räusperzwang

Wir von Emcur möchten Ihnen dabei helfen, Ihre Beschwerden behutsam und auf natürlichem Wege zu behandeln - damit Sie wieder tief durchatmen können.

Nase spülen – besser fühlen:

Nasenspülungen sind ein einfaches und effektives Mittel zur natürlichen Behandlung der Atemwege.
Mit der Emsan Nasendusche und dem Emsan Nasenspülsalz multimineral sind Nasenspülungen besonders einfach. Durch das aufeinander abgestimmte Spülsystem lässt sich ganz einfach eine optimale Konzentration der Spüllösung herstellen. Egal ob trockene Nase, Erkältungsschnupfen oder Allergie: Durch die sanfte und gründliche Spülung werden Krankheitserreger, Allergene und Schmutzpartikel einfach aus der Nase gespült.

Für Hals und Rachen:

Die bewährten Bad Emser Pastillen befeuchten die Rachenschleimhaut und natürliches Quellsalz stärkt Zellfunktion und Abwehrkraft. Das hilft bei altersbedingter Mundtrockenheit und den ersten Anzeichen einer Erkältung.

Trockene, verstopfte Nase:

Emsan Nasenspray befreit und pflegt bei Schnupfen, trockener und verstopfter Nase - ganz ohne Chemie. Mit wertvollen Mineralstoffen und dem körpereigenen Entzündungspuffer Hydrogencarbonat.

Trockene, gereizte Nase:

In der Nase aufgetragen bildet Emsan Nasenbalsam einen feinen Schutzfilm, der die Feuchtigkeitsabgabe reguliert. Es bilden sich weniger Borken und Krankheitserreger werden abgehalten.

  • Ausreichend trinken!
    Das sind in der Regel 2 Liter täglich (Mineralwasser, Obstsäfte, Früchte und Kräutertees). Zur Kontrolle am Besten schon morgens die richtige Menge Flüssigkeit bereitstellen.
  • Zusätzliche Belastungen vermeiden!
    Heizungsluft oder Klimaanlagen trocknen die Schleimhäute schnell aus. Raumluftbefeuchter oder feuchte Tücher über der Heizung sind hier hilfreich.
  • Pflegen Sie Ihre Atemwege!
    Durch das Lutschen von Pastillen befeuchten Sie Ihren Rachen. Bei trockener Nase hilft Ihnen ein pflegendes Balsam.
    Die Anwendung einer Nasendusche empfiehlt sich, um Borken sanft zu entfernen oder bei Heuschnupfen die Pollen einfach aus der Nase zu spülen.